Wanderregionen

Tauchen Sie ein in unsere sieben Wanderregionen der PremiumWanderWelten mit rund 200 vom Deutschen Wanderinstitut e.V. zertifizierten Premiumwegen. Ob Felsen, Hochgebirge, Wasser, Märchen oder Burgen – jede Region wird Sie mit ihrem eigenen Charme in ihren Bann ziehen und mit den qualitativ hochwertigsten Wanderwegen Deutschlands verzaubern.

Albstadt

Aussichten ins Schwabenland
Wandern an der klaren Kante.

Es ist schon etwas ungewöhnlich für Schwaben, derart großzügig zu sein. Sie spendieren dem Wanderer auf der Schwäbischen Alb eine Landschaft mit zwei Stockwerken. Im Parterre ist es hügelig, dort gibt es Flüsse, Bäche, Wälder, Dörfer, Wiesen, Felder. Aber dann geht es am Albtrauf steil hinauf und oben befindet sich das erste Stockwerk mit Weiden, Wacholderwiesen, Orchideen und den spektakulären Aussichten, alles in einer Höhe von 900 bis 1.000 Metern.

Mit seinen Reizen soll man wuchern, daher war es auch eine hervorragende Idee, in Albstadt zehn Premiumwege, die Traufgänge (acht Sommer- und zwei Winterwanderwege) einzurichten. Am spektakulärsten sind die Traufgänge genau dort, wo es abwärts geht, klare Kante nennt man das. Die Trauf sorgt für perfekten Wandergenuss und vor allem für atemraubende Aussichten weit ins Schwabenland hinein.

Die Traufgänge sind auch kulinarisch erlebbar! Eine Wanderung ohne Vesper? Im Schwabenland kaum vorstellbar. Aus diesem Grund bietet die Premiumwanderregion mit den Traufgänge Gastgebern eine weitere Besonderheit. Gastronomen, die sich auf traditionelle schwäbische Küche spezialisiert haben und bei denen regionale Produkte und saisonale Angebote im Vordergrund stehen, haben sich rund um die Traufgänge zusammen geschlossen. Allesamt sind sie "Qualitätsgastgeber Wanderbares Deutschland" und "Schmeck den Süden" Betriebe.

Neben den schwäbischen Spezialitäten bieten die Traufgänge Gastgeber auch hilfreiche Zusatzleistungen an. Z.B. das LOWA-Testcenter im Nägelehaus - hier können Interessierte die neuesten Wanderschuhe des Herstellers direkt im Gelände testen. Zudem sind alle Traufgänge Gastgeber fahrradfreundlich und bieten überdachte Abstellmöglichkeiten für Fahrräder und Gepäck sowie das kostenlose Aufladen an E-Bike Ladestationen an.

Manuel Andracks Gastro-Tipp:

Der Zollernsteighof ist direkt am Traufgang Zollernburg-Panorama gelegen und überzeugt durch ein breites regionales Angebot: Flädlesuppe, Schupfnudeln, Maultaschen und viele Gerichte von den Weidelämmern der Zollernalb. Besonders empfehlenswert, bekommt man nicht überall: Die Lammleber!

Videos

Schatten