Donnerstag, 15. Dezember 2016

Wo man "Schneewalzer" wandern und ein "Wandermärchen" erleben kann

Unsere Premium-Winterwanderwege bei den PremiumWanderWelten

Wenn andere Wanderwege aufgrund der kalten Jahreszeit gesperrt werden, öffnen die PremiumWanderWelten in Oberstaufen im Allgäu und Albstadt auf der Schwäbischen Alb erst ihre Tore zu den Premium-Winterwanderwegen.

Die sechs Kilometer lange „Kapfwald-Runde“ führt auf gewalztem Schnee durch die wellige Landschaft des Voralpenlandes um Oberstaufen. Auf knapp einem Drittel des Weges werden Wanderer von den Lichtspielen der Sonne durch die Baumwipfel begleitet, bevor sie die Aussichten auf den 1.834 Meter hohen Hochgrat des Naturparks Nagelfluhkette genießen können.

Panoramablicke über die gesamte Schwäbische Alb bis zu den Berner und Walliser Alpen bieten auch die Traufgänge in Albstadt. Der „Schneewalzer“ lässt Winterwanderer über fünf Kilometer ihre Runden um Albstadt drehen. Denn dann verwandelt sich die Hochfläche des Heersberges in eine winterliche Tanzfläche, auf der die Musik der Stille gespielt wird.

Wer die Tanzfläche lieber gegen ein Märchenschloss tauschen möchte, der sollte sich auf das rund sieben Kilometer lange „Wintermärchen“ begeben. Im LOWA Testcenter werden Wanderer zunächst zu Aschenputtel, indem sie den Schuh mit der optimalen Passform finden. Diesen können sie kostenlos auf dem Wanderweg testen und über die planierte Spur über Wacholderheiden wandern während in der Ferne die Burg Hohenzollern majestätisch thront.

Schatten